Dienstag, 15. Oktober 2019

Ausschusssitzung "Gesundheit-Umwelt-Familie"

Am 14. Oktober 2019 fand eine Sitzung des Ausschusses "Gesundheit-Umwelt und Familie" statt. Unter der  Leitung von GfGR Jutta Thomasberger wurden im Beisein der Gemeinderats- und Ausschussmitglieder Gerhard Ernst sowie Andreas Essletzbichler (entschuldigt - GfGR Katrin Hudler, nicht anwesend - Gerald Lechner) folgende Themen behandelt.


  • Gesunde Gemeinde:   

- Bericht über abgehaltene Veranstaltungen 
- Geplanter Vortrag über Verwendungsmöglichkeiten diverser Hanfprodukte 


  • Familienfreundliche Gemeinde:
Die anwesenden Mitglieder sind sich darüber einig, dass eine familienfreundliche Gestaltung unseres Ortes von großer Bedeutung ist. Daher wird GfGR Jutta Thomasberger im November 2019 am Auditseminar teilnehmen. Im Anschluss daran sollen unter professioneller Anleitung noch mögliche und erforderliche Maßnahmen erhoben und umgesetzt werden.


  • Jugendtreff:

Den Mitgliedern wird über den aktuellen Stand bezüglich Jugendtreff berichtet. Es wird erneut ersucht, zukünftig den Familienausschuss in die Gespräche und Besichtigungen zu involvieren.


  • Katastrophenschutz:
Ziel des Ausschusses ist, zu diesem Thema einen informativen Vortrag für alle Gemeindebürger zu organisieren. Seitens der Gemeinde soll geprüft werden, wie im Extremfall die wichtigste Infrastruktur aufrecht erhalten werden kann.


  • Umweltthemen - allgemein:
Hierzu wurde angefragt, ob seitens des Agrarausschusses bereits Erhebungen bezüglich Naturblumenwiesen bei unseren Landwirten durchgeführt wurden. Diesbezüglich wurde im Vorjahr ein Projekt einschließlich Fördermöglichkeit vorgestellt.

Unter "Allgemeines" wurden noch die Mängelerhebung der Töpperbrücke, zukünftige Standorte des Smiley-Geschwindigkeitsmessers und konkrete Probleme von Anrainern entlang des Radweges diskutiert. 

Montag, 14. Oktober 2019

Pensionistenverband - Operette "Die Fledermaus"


Im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage wurde heuer die Strauss-Operette "Die Fledermaus" aufgeführt. Begleitet von Obfrau, Renate Kirchleitner, haben sich unsere Teilnehmer bei dieser schwungvollen Operette prächtig amüsiert.

Samstag, 12. Oktober 2019

ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See: Heimspiel gegen SV Hohenberg

Die Heimmannschaft ASKÖ THWM werbedruck.cc Lunz am See

Im letzten Heimspiel des Herbstdurchganges gelang unserem Verein, nach einer kämpferisch großartigen Leistung, ein 3:2 Sieg gegen SV Hohenberg. Hohenberg konnte die Partie, mit unserem ehemaligen Torwart Werner Paar als Spielertrainer, lange Zeit offen halten. Aufgrund der Dramatik im Spielverlauf (die Gäste lagen in der ersten Halbzeit lange 1:0 in Führung) hätte sich das Match wesentlich mehr Zuschauer verdient.
Erst in der 83. Minute gelang Jakob Hudler - nach Zuspiel von Mathias Leitner - das entscheidende Tor zum Sieg. Die beiden anderen Treffer erzielten Adrian Moszyk und Christian Banovits.

Abgekämpft aber glücklich ging es in die Kabine

Die Matchpatronanz übernahm diesmal das Säge- und Hobelwerk Karl Pechhacker. Die Dressen in elegantem Blau sponserte Manfred Krawanja (Seeterrasse). Herzlichen Dank dafür!

   

Wassercluster Lunz - Tag der offenen Tür

Die gemeinsam von der Universität für Bodenkultur, der Universität Wien und der Donau-Universität Krems betriebene Forschungsstation hat am 12. Oktober 2019 zum Tag der offenen Tür eingeladen.



Ein freundlicher Empfang und ein umfangreiches Programm erwartete die Besucherinnen und Besucher.



Verschiedene Führungen und informative Vorträge gaben Einblick in die umfassenden Forschungsaktivitäten dieser - auch für unser Klima - wichtigen Institution.


In einzelnen Labors wurde den Kindern und Jugendlichen unter anderem die praktische Anwendung verschiedener Substanzen zur Ermittlung von Testergebnissen gezeigt. So bekommt der Chemie- und Biologieunterricht gleich ein ganz anderes "Gesicht".

DI Hannes Hager sorgt für das leibliche Wohl der BesucherInnen
 

Freitag, 11. Oktober 2019

Trinkbrunnen für den Schulhof

Im Zuge des Projektes "Tut gut Wege" wurde auch das Thema Trinkbrunnen für unsere Schüler wieder aufgegriffen. Unter der Leitung von Yvonne Hochrieser (Bild- und Projektwerkstatt) wurden dazu gemeinsam mit den Schülern Modelle ausgearbeitet aus denen der nachfolgend dargestellte End-Entwurf resultiert.


Die Grundelemente bestehen aus Stein, Eisen und Wasser.
Diese Eemente wurden bewusst regional gewählt.


Die Steine dazu wurden von GR Andreas Danner organisiert, von Hannes Hochrieser ausgewählt und letzte Woche mit Hilfe unseres Bauhofes transportiert.


GR Andreas Danner und Friedrich Fahrnberger bei der Abholung der Steine

Der oberste Endteil des Brunnens dient zur individuellen Gestaltung. Hier sollen zukünftig die Klassen der NMS Platten künstlerisch erarbeiten und so laufend in die Gestaltung ihres Schulhofes eingebunden werden.

Herzlichen Dank an das Ehepaar Hochrieser für die Arbeit mit den Schülern samt End-Projektserstellung und die innovativen Ideen.


Der erste Teil ist geschafft - die Steine sind im Schulhof angekommen.
Nach Jahren des Wartens freuen wir uns nun auf das Endergebnis und wünschen 
gutes Gelingen.

Elternvereins - Jahreshauptversammlung

Der Elternverein hat am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 zur Jahreshauptversammlung in den Zellerhof eingeladen.

Der neu gewählte Vorstand des Elternvereins rund um Obfrau Elisabeth Grubmayr sowie der neuen Schriftführerin Daniela Teufl mit den Gemeindevertretern
Bgm. Josef Schachner und GfGR und Schulausschussmitglied Jutta Thomasberger

Nach der Verabschiedung der langjährigen Obfrau Barbara Theuretzbacher erfolgte die Neuwahl des Vorstandsteams. Als Nachfolgerin wurde Elisabeth Grubmayr nominiert und einstimmig zur neuen Obfrau gewählt. Ebenfalls neu im Team ist Daniela Teufl als Schriftführerin.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge zieht sich Barbara Theuretzbacher zurück, bleibt aber dem motivierten Team weiterhin als Beraterin treu.


Barbara Theuretzbacher
hat vor 7 Jahren den Elternverein ins Leben gerufen und gestaltet

Nach dem Bericht zu den Aktivitäten des letzten Jahres folgte die Vorstellung des kommenden Jahresprogrammes. Besonders hervorzuheben sind dabei der Rad- und Schibasar (8./9. November 2019) sowie die vielen Unterstützungen bei diversen Schulveranstaltungen oder Materialankäufen.

Wir danken allen aktiven Mamas des Elternvereins für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Schulkinder während des gesamten Jahres und gratulieren zu den unzähligen, sehr erfolgreichen Veranstaltungen und Tätigkeiten. 
Die Harmonie und der Spaß an der Sache  ist dem Elternvereinsteam ins Gesicht geschrieben.


Unser Elternvereins-Vorstand:
Heike Schlögelhofer, Sabine Fallmann-Hauser, Sabrina Metz, Martina Hochauer, Claudia Stadler,
Elisabeth Grubmayr, Katharina Grubner und Daniela Teufl

Samstag, 5. Oktober 2019

Bürgerstammtisch abgesagt!

Wegen der schlechten Wettervorhersage sind die Termine für Samstag 5.Oktober und Sonntag 6.Oktober abgesagt!

Mittwoch, 2. Oktober 2019

BhW "Bildung hat Wert" Bezirkssitzung

BhW - "Bildung hat Wert" - hat am 1. Oktober 2019 ins Schloss Wolfpassing zur Bezirkssitzung eingeladen
Die Ortsgruppe Lunz am See war mit Obmann Hans Strohmayer und weiteren 7 Mitgliedern stark vertreten. 

Die BhW-Delegation aus Lunz am See mit Obmann Johann Strohmayer
Nach einer interessanten Führung durch die Biokäserei "Erlauftaler Käsewölfe" mit anschließender, hochwertiger Verkostung, wurde die formelle Bezirkssitzung abgehalten.

Regionale Köstlichkeiten aus der Biokäserei "Erlauftaler Käsewölfe"
Die Vielfalt der Veranstaltungen gemäß den Gemeindeberichten sowie die Vorschau auf geplante Unternehmungen stellen das enorme Engagement der ehrenamtlichen BhW-Mitglieder unter Beweis. 

Im schönen Ambiente des Schlosses Wolfpassing gab es Informationen zur Käseproduktion
Auch GfGR Jutta Thomasberger ist als Vertreterin unserer Gemeinde (Ausschuss für Bildung bzw. Schule) sowie als Arbeitskreismitglied der Gesunden Gemeinde Lunz am See der Einladung gefolgt und zollte dem erfolgreichen Lunzer Team ihren Respekt.

Die vielen tollen Angebote des BhW beruhen auf der ehrenamtlichen Arbeit einiger weniger Mitbürger, die viele Stunden ihrer Freizeit investieren. 
Dafür gebührt ihnen unsere Wertschätzung. Danke!

Dienstag, 1. Oktober 2019

Neuer Hofladen und die glücklichsten Hühner!


Heute besuchten GfGR Jutta Thomasberger und GR Andreas Danner die Familie Gansterer. Mit großer Freude wurde uns der neue Verkaufswagen direkt am Seeparkplatz vorgestellt. Unter dem Motto "Seh'n wo's herkommt - Freiland Eier & Bauern Milch" versucht man eine Marktnische mit einem "Ab Hof" verkauf zu besetzen. Man überzeugt mit tollen Produkten wie "Käsebällchen, Milch, Fruchtmolke" und natürlich dem neuen Renner: "Freiland EIER".

Und all das 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche!


Andreas Danner, Monika Pumhösel, Jutta Thomasberger, David Gansterer

Es freute uns, zu sehen, dass die ersten Gäste im Selbstbedienungsladen bereits eifrig beim Shoppen waren. Wir freuen uns mit den Urlaubsgästen und den Lunzerinnen und Lunzern über dieses neue tolle Angebot!


Die ersten Gäste fanden sich mit der Selbstbedienung gut zurecht.

Ganz besondere Aufmerksamkeit schenkten wir bei unserem Besuch den glücklichsten Hühnern die wir je gesehen haben. Rund 200 Hühner leben bei der Familie Gansterer in Freilandhaltung und versorgen in Zukunft den Verkaufswagen mit frischen Eiern aus Lunz am See.

Wir wünschen der Familie Gansterer recht viel Erfolg und viel persönliche Freude an der Arbeit als Direktvermarkter!

Die glücklichen Hühner in ihrem Auslaufbereich

Sonntag, 29. September 2019

Spielpatronanz gegen FCU Frankenfels

GR Andreas Danner drückte beim Meisterschaftsspiel des ASKÖ THWM Lunz am See gegen FCU Frankenfels die Daumen und übernahm die Spielpatronanz des Matches.


GR Andreas Danner mit den Spielern der Kampfmannschaft ASKÖ THWM Lunz am See

Die Zuschauer sahen eine sehr gut spielende Heimmannschaft, die bereits in der 18. Minute in Führung ging. In der 21. und 43. Minute konnte der Spielstand bis zur Halbzeit auf 3:0 ausgebaut werden. Die Tore erzielten für Lunz, Pawel Jan Garyga (1:0) und Adrian Tomasz Moszyk (2:0 und 3:0)

Die etwas Ersatz geschwächte Heimmannschaft hielt auch in der zweiten Halbzeit gut mit, bis den Gästen in der 67., der 70. und dann noch in der 73. Minute die Anschlusstreffer samt Ausgleich gelangen. Eine tolle kämpferische Leistung der Mannschaft aus Lunz am See verhinderte schlimmeres und man teilte sich mit einem verdienten 3:3 die Punkte zwischen dem Zweitplatzierten und dem Drittplatzierten der 2.Klasse Alpenvorland.   

Der Patronanz Anstoß.

Wir wünschen der Kampfmannschaft ASKÖ THWM Lunz am See für die laufende Saison noch recht viel Erfolg.

Nationalratswahl 2019

Ein herzlicher Dank an alle Wahlbeisitzer, die sich unentgeltlich  für die Durchführung der Nationalratswahl zur Verfügung gestellt haben.



Danke auch allen Lunzerinnen und Lunzern die ihr Wahlrecht  ausgeübt haben, natürlich besonders jenen die der  SPÖ ihre Stimme gegeben haben. Hier geht´s zum Lunzer Wahlergebnis:

https://www.lunz.at/fileadmin/redaktion/news/Nationalratswahl_2019.pdf
 
 
 
 

Lunzer Laufverein erfolgreich beim Wörthersee Trail

Anspruchsvolle, wunderschöne Strecke, Spitzenleistungen, tolle Stimmung und viel Spaß, liebe Leute, optimale Laufbedingungen - das alles beschreibt den Wörtherseetraillauf am Samstag in Pörtschach. Natürlich durften auch die SV STRIGL Lunz Läufer nicht fehlen und konnten auch außerhalb der Landesgrenze auf sich aufmerksam machen.
Gelaufen wurde fast ausschließlich auf Waldböden mit zahlreichen Wurzeln und auf Forst- und Schotterwegen. 
Marathondistanz von 42 km mit 1500 HM
Die Strecke führte vom Pyramidenkogel weg weiter in Richtung Klagenfurt. Ab Klagenfurt ging es ziemlich unrythmisch noch 21km und 900 HM weiter auf den Falkenberg, Pirkenkogel und über die niedere Gloriette bis schließlich das Ziel in Pörtschach erreicht wurde.
Heinz Prokesch zeigte sich in Bestform. Die Wettkampfvorbereitung passte optimal und so schaffte er es, mit der tollen Zeit von 3:50:50 den Gesamtsieg und den überlegenen Klassensieg zu holen. 
Stefan Stängl und Christoph Eibenberger gelang ebenfalls ein perfekter Wettkampf. Die beiden liefen fast das ganze Rennen gemeinsam und erreichten nach 4:19:45 (Stefan)  und 4:20:19 (Christoph) als gesamt 7. und 8. das Ziel.
Stefan konnte seine Vorjahreszeit um 20 Minuten verbessern!
Somit waren alle drei Lunzer, die auf der Marathonstrecke unterwegs waren, sensationell unter den Top Ten!!
Lauf über die Halbmarathondistanz von 21km mit 900HM - Strecke wie beim Marathon, nur erst von Klagenfurt weg.
Elisabeth und Robert Zettel liefen als Dreamteam die schwierige Strecke gemeinsam und kamen nach 2:32:28 ins Ziel. Elisabeth wurde für diese fulminante Leistung mit dem 1. Platz in ihrer Altersklasse belohnt! Von allen 50 teilnehmenden Damen erreichte sie den 8. Gesamtrang!
Anita Eibenberger, Christa Jagersberger-Stängl und Heidi Prokesch teilten sich das Rennen gut ein und beendeten den Lauf gemeinsam nach 3:03:11.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergolgen.



Samstag, 28. September 2019

Verein Groß und Klein - Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Groß und Klein berichtete Obfrau Andrea Schagerl über die Aktivitäten des letzten Jahres.

Die Vorstandsmitglieder des Vereins Groß und Klein mit den Gemeindevertretern
Es ist erstaunlich wie viel die Jungfamilien für unsere kleinsten Gemeindebewohner organisiert und "auf die Beine gestellt" haben. 
Alle Veranstaltungen wurden in einer Bildmappe vorbildlich zusammengefasst. 

GfGR Jutta Thomasberger gratulierte dem engagierten Vorstands-Team und bot für Aktivitäten bezüglich Bewegung und Gesundheit die Zusammenarbeit mit der Gruppe der "Gesunden Gemeinde" an.

GR Thomasberger sagte auch gemeinsam mit Bürgermeister Schachner die weitere Unterstützung seitens der Gemeinde zu.

Wir gratulieren zum sehr gelungenen ersten Jahr.

Freitag, 27. September 2019

Miteinander im Ybbstal

#Miteinander unsere Region entwickeln! Der offene Dialog über Landes- und Parteigrenzen hinweg ist sehr wichtig! #LunzamSee #GöstlinganderYbbs #Landl #Ybbstaleralpen


Von links Bgm. Moser Bernhard, Bgm. Fahrnberger Friedrich, Gf Zebenholzer Herbert, Gf Danner Andreas



Das Bewirtschaftungskonzept "Salzaline" ist auf steirischer Seite ein Pilotprojekt, das Touristengruppen lenken und die Naturlandschaft der Salza schützen soll. Nach zweijährigen Erfahrungswerten ist kein Besucherrückgang zu verzeichnen. Die Akzeptanz für die Bewirtschaftung steigt mit dem besseren Angebot der Infrastruktur. (WC-Anlagen, Duschen, neue Parkplätze)



Wir sollten für das ganze Ybbstal ein regionales Bewirtschaftungskonzept für die errichtete und bestehende Infrastruktur überlegen und erarbeiten.


Bgm.Fahrnberger und Gf Danner; Im #Miteinander kann vieles erreicht werden!

Begegnungszone

Am 26.9.2019 fand im Beisein des Landschaftsarchitekten DI Alois Graf die erste Sitzung der Arbeitsgruppe statt.


Die Teilnehmer der 1. Sitzung des Arbeitskreises mit den fachlichen Betreuern
DI Alois Graf (3.v.l.) und Ing. Eduard Leichtfried, MA (1.v.r.)
In dieser Workshoprunde wurde ein Vorentwurf vorgestellt.

Seitens unserer Vertreter (GR Andreas Danner, GfGR Jutta Thomasberger, GR Gerhard Schmid und GR Bernhard Paumann) wurde im Zuge der Diskussionen angeregt, eine relevante Bürgerbeteiligung bei den zukünftigen Besprechungen zu berücksichtigen.

Konkret wurde vorgeschlagen alle Anrainer und Gewerbetreibenden im Bereich der vorgesehenen Begegnungszone im Ortszentrum als direkt Betroffene in die Arbeitsgruppe aufzunehmen. 
Auch der KOBV (Kriegsopfer- und Behindertenverband) sollte nach unserer Meinung hinsichtlich der Barrierefreiheit dringend eingebunden werden.

Dies wurde vorerst vom Bürgermeister und den anderen Teilnehmern mehrheitlich abgelehnt.

Gesunde Gemeinde - Achtsame Bewegung mit der NÖGKK SC Scheibbs

Achtsame Bewegung bei Nebel und Kälte präsentierte die NÖGKK in Zusammenarbeit mit der Gesunden Gemeinde Lunz am See unter der Federführung von Jutta Thomasberger. 

Bei herrlichem Sonnenschein war bei den Teilnehmern "Nebel und Kälte" nur gedanklich vorhanden!
Als Top Referent führte Dr. Norman Schmid durch das reichhaltiger Programm. 

Achtsam durch die Landschaft rund um den Lunzer See erklärte Dr. Schmid wie man mit allen Sinnen und Gefühlen Herbstwanderungen attraktiv und zu einem wahren Erlebnis für Körper, Geist und Seele heranwachsen lassen kann. 

Gestärkt für den Alltag ließen sich die Teilnehmer vom Profi-Mentaltrainer und Psychologen Dr. Norman Schmid wahrlich beflügeln.

Mitte - Dr. Norman Schmid und rechts außen Jutta Thomasberger
(Gesunde Gemeinde Lunz am See)

Dienstag, 24. September 2019

PVÖ-Ausflug nach Wagrain zum Almabtrieb

Bei wieder einmal herrlichem Wetter unternahmen 31 Pensionistinnen und Pensionisten unserer Ortsgruppe letzten Samstag einen Ausflug nach Wagrain zum traditionellen Almabtrieb.

Allein schon die Fahrt durch das Gesäuse und das Ennstal war ein landschaftliches Ereignis.

Der Grimming in seiner markanten Pracht

In Wagrain selbst wurde neben dem Almabtrieb auch ein Bauernmarkt veranstaltet. Leider waren die Platzverhältnisse dafür sehr beengt, was zu einem ziemlichen Gedränge führte und den Ausstellern, sowie den zahlreichen Besuchern nicht ganz gerecht wurde.

Eröffnet wurde der Reigen von den sogenannten "Gassl-Schnalzern". Dann folgten die aufwendig dekorierten Rinder, die bewundernswert ruhig das Treiben über sich ergehen ließen.

Die Gassl-Schnalzer in Aktion

Die Choreografie und das Taktgefühl dahinter waren beeindruckend

Nachwuchssorgen gibt es keine

Die Leitkuh mit dem zu einem Kreuz gebundenen Kopfschmuck

Etwas müde von den vielen Eindrücken traten wir gegen 16 Uhr die Heimreise an, die wir noch mit einer kleinen Einkehr verbanden.


Alle wieder versammelt zur Abfahrt


Unsere bewährte Chauffeuse, Silvia, brachte uns wieder routiniert und sicher nach Lunz am See zurück.

Verabschiedung von Günter Gröbner



Günter Gröbner war mehr als 40 Jahre am Gemeindeamt tätig und hat viele von uns bei verschiedensten Behördenverfahren unterstützt und begleitet.

Seine Korrektheit sowie seine, mit profundem Wissen gepaarte, Sachlichkeit zeichnete seine Arbeit als Gemeindesekretär besonders aus.


Auch gesellschaftlich war Günter in Lunz am See engagiert. Er war Gründungsmitglied des Tennisvereins und bis zuletzt Schriftführer des ÖKB.

Selbst nach Ende seiner Dienstzeit, im wohlverdienten Ruhestand, pflegte Günter den sozialen Anschluss in der Lunzer Bevölkerung und genoss die stets heiteren Gespräche.

Wir sind dankbar einen Teil seines Lebens Begleiter gewesen zu sein und wünschen seiner Familie, allen voran seiner Frau Rosi sowie den Kindern Martin, Georg und Christiane samt Partnern und Enkelkindern viel Kraft.