Dienstag, 4. September 2018

Schulstart

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein tolles und erfolgreiches Jahr sowie einen sicheren und gefahrlosen Schulweg.


Sonntag, 26. August 2018

2. Heimsieg für Lunzer Fußballer


In einem spannenden Spiel gegen Bischofstetten siegte der ASKÖ Lunz am See mit 2:0. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nutzte unsere Mannschaft einen Foulelfmeter zur Führung (Adrian Tomasz Moszyk 1:0). Die Bischofstettner, die den Ausgleich erzwingen wollten,
scheiterten an der starken Abwehrleistung unserer Mannschaft. In der zweiten Halbzeit gelang Adrian Tomasz Moszyk das 2:0 und fixierte somit den Endstand.  Der Ehrenanstoß wurde von
Gr. Andreas Danner durchgeführt, der auch die Spielpatronanz des Matches übernahm.
Wir gratulieren der Mannschaft zur starken Leistung und wünschen noch einen tollen Saisonverlauf! 





Samstag, 25. August 2018

Ausflug Teichalm des PVÖ - Ortsgruppe Lunz am See

Bei schönstem Wetter starteten am 21. 8. 2018 um 7 Uhr 37 Pensionistinnen und Pensionisten zum Tagesausflug auf die Teichalm mit Daurer Reisen.

Über Eisenerz und Leoben führte die Route nach Oberaich ins Gasthaus Pichler zum Frühstück.
Danach ging es weiter auf das wunderschöne Almgebiet der Teichalm.



Die Pensionistinnen und Pensionisten wanderten rund um den Teichalm-See und viele gingen den Moorlehrpfad bei strahlendem Wanderwetter.


Nach einem ausgezeichneten Mittagessen in der Latschenhütte ging es über die Sommeralm nach Garsen zur Besichtigung des bekannten Stoanihauses.



Anschließend gab es noch einen Aufenthalt beim Stroßeggerwirt zur Jause. Bei bester Bewirtung klang der ereignisreiche Tag mit Musik und Gesang aus.


Mittwoch, 15. August 2018

10.Lunzer Aktivlauf

Die Jubiläumsausgabe des Lunzer Aktivlaufes ist erfolgreich über die Bühne gegangen.
Fast 280 laufbegeisterte Sportler begaben sich am 15.08.2018 nach Lunz am See um beim 10. Lunzer Aktivlauf dabei zu sein.
Jedes Jahr aufs Neue ist es eine Freude zu sehen, dass so viele Kinder und Jugendliche motiviert am Start stehen.
Pünktlich um 14:00 starteten die Kleinsten. 20 bzw 40 Minuten später hieß es für die Teilnehmer der beiden Schülerläufe "Auf die Plätze, fertig, los". Bei den verschiedenen Bewerben waren in Summe 86 Nachwuchstalente dabei, davon 27 vom Veranstalter Verein SV STRIGL Lunz!
Beim Hauptlauf über 8800m waren mit 191 Läufern sogar mehr als im Vorjahr am Start. Sie alle kamen gut ins Ziel und können stolz auf sich sein! Vom SV STRIGL Lunz finishten 53 Athleten die selektive Strecke.
Schnellster Herr und somit Tagessieger war der Lunzer Thomas Heigl (Kolland Topsport) mit der Zeit von 30:40. Dicht auf den Fersen waren ihm die nächst platzierten Michael Gröblinger (LC Neufurth - 31:33) und Rene Vojtek (Sportunion Waidhofen - 31:52). Als erste Dame lief Franziska Füsselberger (ASK McDonalds Loosdorf) mit der tollen Zeit von 33:46 über die Ziellinie, vor Katharina Götschl (LC Mank - 38:21) und Simone Pils (A3Atus Amstetten - 38:56).
Bei den Vereinsmeisterschaften konnten Jakob Paumann, Andreas Bauer und Roland Paumann bei den Herren sowie Romana Gschwandegger, Daniela Längauer und Cornelia Brunner bei den Damen die Stockerlplätze sichern.
21 Stockerlplätze für den SV STRIGL Lunz!!
Die Lunzer waren bei der eigenen Veranstaltung stark vertreten. So konnten bei den verschiedenen Bewerben insgesamt
5 erste (Emil Jagersberger, Hugo Klumpp, Lena Eibenberger, Romana Gschwandegger, Malcolm Skirrow), 7 zweite (2 x Antonia Eibenberger, Angelika Dallhammer, Elisabeth Schrefel, Susanna Stängl, Florian Sonnleitner, Bastian Stängl) und 9 dritte Plätze (Theresa Schrefl, Jannik Jagersberger, Paul Löbersorg, Jakob Paumann, Andreas Bauer, Heinz Prokesch, Daniela Längauer, Elisabeth Zettel, Susanna Stängl) erlaufen werden.
Bei der Siegerehrung und Sachpreisverlosung im Feuerwehrhaus konnten sich die Sportler heuer erstmals mit Gulasch und Linsensuppe, sowie mit hausgemachten Mehlspeisen stärken und in gemütlicher, familiärer Atmosphäre viele persönliche Erfolge feiern.
Ein riesengroßes DANKE an die großzügigen Sponsoren und die zahlreichen Helferinnen und Helfer. Ohne ihre Unterstützung könnte der Lunzer Aktivlauf niemals so erfolgreich sein. Danke an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

Mehr Fotos auf der Hompage des Laufvereines 







Montag, 13. August 2018

Trainingscamp SK Rapid Wien

Der SK Rapid Wien veranstaltete von Sonntag 5. bis Samstag 11. August 2018 ein Trainingscamp für Jugendliche in Lunz am See .

Neben unseren einheimischen Talenten waren Spieler aus dem Burgenland, Wien, Niederösterreich und Steiermark sowie aus Salzburg vertreten. Die Teilnahme eines jungen "Kickers" aus Israel verlieh der Veranstaltung eine internationale Note.

Insgesamt forderten 43 Jung-Fußballer die Nachwuchstrainer des SK Rapid.

Ein besonderes Highlight war der Besuch der beiden Rapid-Stars Philipp Schobesberger und Maximilian Hofmann. Die beiden standen geduldig Rede und Antwort und überreichten im Anschluss den Nachwuchsspielern Autogramme.

Die Veranstaltung brachte Leben auf unseren Fußballplatz und den gesamten Ort. Neben Übernachtungen der zahlreichen Gastspieler aus den Bundesländern sowie aus Israel war auch das GH "Zur Paula" mit ihrem Catering-Service täglich im Einsatz.


Die Spieler samt den beiden Rapid-Stars bedanken sich für das hervorragende Catering während der Trainingswoche bei unserer Wirtin Tina (GH "Zur Paula")
Bestens versorgt und betreut absolvierten die Teilnehmer am Abschlusstag noch ein Turnier. Die Spieler erhielten als Belohnung für ihre Leistungen allesamt Urkunden sowie jeweils 2 Eintrittskarten für Rapid-Meisterschaftsspiele.

Die Nachwuchshoffnungen mit ihren Vorbildern.
Ein besonderer Dank gilt unserem engagierten ASKÖ-Jugendbetreuer Christian Jagersberger, der diese Veranstaltung nicht nur ermöglichte sondern auch sämtliche Details unter Mithilfe seiner Frau Nicole bestens koordinierte.


Sport verbindet und belebt unseren wunderschönen Ort!
Wir hoffen auf ein Wiedersehen mit dem SK Rapid im nächsten Jahr.

Sonntag, 22. Juli 2018

Ennstal Classic 2018

Bereits zum 6. Mal machte am vergangenen Freitag die Ennstal Classic, neben der Mille Miglia eine der wichtigsten Oldtimerrallyes der Welt, in Lunz am See Station. Bei einer wahren Volksfeststimmung konnte der Lunzer Organisator Willi Dinstl viele Teilnehmer mit klingendem Namen aus dem Motorsport, Showgeschäft und der Wirtschaft mit ihren Autoraritäten begrüßen. Besonders viel Andrang  herrschte um Puklikumsliebling Peter Kraus, von dem viele Besucher ein Autogramm oder Erinnerungsfoto ergattern wollten.
Bestens informiert wurden die Zuschauer vom Kommentator Andreas Aflenzer, der viel wissenswertes über Fahrer und Fahrzeuge berichtete. Ein Highlight waren natürlich die Interviews die Willi Dinstl in professioneller Weise mit den prominenten Gästen führte.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Hauporganisator Willi Dinstl und seiner Familie und natürlich allen freiwilligen Helfern die durch ihren Einsatz diese tolle Veranstaltung ermöglicht haben.



Publikumsliebling Peter Kraus



Willi Dinstl mit Rapid Präsident Michael Krammer


Willi Dinstl mit Hans Joachim Stuck

Freitag, 29. Juni 2018

PVÖ-Ortsgruppe Lunz "Ausflug ins Innviertel"

Grosses Wetterglück war unseren 35 Pensionistinnen und Pensionisten am Dienstag, 26. Juni, beim Ausflug ins Innviertel nach Schärding beschieden. Mit einem vollem Bus der Fa. Daurer, umsichtig chauffiert von der routinierten Sylvia, machten wir einen Frühstücks-Stopp in Ansfelden, wo bereits die Sonne lachte.

Weiter ging es dann über die Autobahn Richtung Wels bis nach Schärding. Dort wurden wir - wie sich im Verlauf der nächsten Stunde herausstellen sollte - von einer nicht nur kompetenten, sondern auch überaus humorigen Stadtführerin, namens Gabi, empfangen.

Unterer Stadtplatz mit Statue des Heiligen Georg 

Neben vielen historischen Zusammenhängen wurde uns vor allem die wechselhafte Geschichte (einmal zu Bayern, dann wieder zu Habsburg-Österreich gehörend) dieses Landstriches vermittelt. Auch die Bedrohung der Stadt durch Kriegs- (Napoleonische Kriege) und Naturereignisse (immer wiederkehrende Hochwässer) blieb nicht unerwähnt.

Prächtiges Bürgerhaus mit spätbarocker Fassade

Ein weiteres interessantes Detail aus der jüngeren Geschichte der Stadt bezieht sich auf den Granitabbau: auch mit Granit aus Schärding ist nämlich der "Rote Platz" in Moskau gepflastert. Dies geht auf die nach dem 2. Weltkrieg an die damalige Sowjetunion zu leistenden sogenannten "Reparationszahlungen" (=Wiedergutmachung) zurück, die nicht nur Kohle-, Eisen- und Stahllieferungen sondern auch Granitplatten aus Schärding umfassten.

Schiff "Ahoi" 


Danach genossen wir bei prächtigem Wetter eine Schifffahrt auf dem Inn, verbunden mit einem köstlichen "Bratl in der Rein" als Mittagessen.

Gut gelaunt, ging es weiter 


Gestärkt gingen wir von Bord, enterten unseren Bus und fuhren nach Lambach zur Fa. Megaflex-Schuhe. Nach einer kurzen Präsentation verschiedener Modelle, die uns mit Kaffee und Torte versüßt wurde, schritten einige von uns zur(m) Schuhanprobe bzw. -kauf.

Bei guter Stimmung verging die Heimreise relativ rasch und ein interessanter Tag mit vielen Eindrücken neigte sich dem Ende zu.